AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Tanzschule TANZWERK  Ravensburg angebotenen und durchgeführten Kurse sowie für alle anderen von der Tanzschule durchgeführten Veranstaltungen. Maßgeblich ist die zum jeweiligen Zeitpunkt gültige Fassung der AGB. Sitz der Tanzschule ist Reichlestraße 23, 88212 Ravensburg. Betriebsstätten zur Durchführung der Angebote sind die auf der Homepage (www.tanzwerk-ravensburg.de) angegebenen Räumlichkeiten.

§ 2 Unterrichtstage und Unterrichtszeiten

Die Unterrichtstage und Unterrichtszeiten für die jeweiligen Kurse werden in einem Kursplan festgelegt. Der Unterricht der fortlaufenden Gruppen findet wöchentlich statt, ausgenommen sind gesetzliche Feiertage und die baden-württembergischen Schulferien. Bei Ausfall oder Erkrankung des Tanzlehrers wird für qualifizierte Vertretung gesorgt oder die Unterrichtsstunde kann nachgeholt werden. Für vom Kunden versäumte oder abgesagte Kursstunden ist die Tanzschule nicht nachleistungspflichtig (§ 615 BGB). Der Kurspreis kann in solchen Fällen nicht gekürzt oder erstattet werden. Versäumte Unterrichtsstunden können jedoch nach Absprache mit der Tanzschule innerhalb der Laufzeit des Kurses binnen 3 Monaten nach der ausgefallenen Unterrichtsstunde in einem anderen Kurs derselben Tanzart nachgeholt werden. Eine Rückerstattung der Kursgebühren erfolgt nicht.

§ 3 Kurspreise

Die Kursgebühren ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Kursplan und den Angaben auf der Homepage. Die Kursgebühren beinhalten die Umsatzsteuer und Gema-Gebühr. Die angegebene Kursgebühr ist pro Person zu verstehen. Die Bezahlung der Kursgebühren bei fortlaufenden Kursen erfolgt per Bankeinzug/Lastschrift. Die Bezahlung von einzelnen Kursstunden erfolgt am 1. Kursabend bar, per Vorabüberweisung, Bankeinzug oder EC-Karte.
Die Tanzschule hat die Möglichkeit, einmal pro Kalenderjahr die bestehenden Preise für fortlaufende Kurse zu erhöhen. Die davon betroffenen Kunden sind diesbezüglich schriftlich zu informieren.
Das monatliche Kurshonorar bei fortlaufenden Kursen setzt sich aus einem Zwölftel einer Jahresgebühr zusammen. Kalendermonate mit Ferienanteil sind hierbei berücksichtigt, weshalb kein Anspruch auf Preisminderung in solchen Monaten besteht. Bei nicht eingelösten Lastschriften sind die dabei entstandenen Bankgebühren zu erstatten – diese werden im Folgemonat zzgl. einer Aufwands – und Mahnpauschale in Höhe von 5,- € berechnet. Im Falle eines Zahlungsverzuges der Kursgebühren von zwei aufeinanderfolgenden Monaten, ist der gesamte Betrag bis zum nächsten ordentlichen Kündigungstermin sofort zur Zahlung fällig.

§ 4 Rabattsystem

– ab dem 2. Kurs: 25% Rabatt
– ab dem 3. Kurs: 50% Rabatt
– ab dem 4. Kurs: 75% Rabatt
– jeder weitere Kurs ist kostenfrei!

Hauptkurs ist jeweils der Kurs mit dem höchsten Beitrag. Pro Kurs kann nur ein Rabatt angewandt werden, z.B. bei zusätzlichen Rabattaktionen!

Mitglieder des ATC Blau-Rot e.V. erhalten bereits auf den ersten Kurs einen Rabatt von 25%!

§ 5 Kündigung

Die Kündigung des Tanzschulvertrages bedarf bei fortlaufenden Kursen der Schriftform. Die Kündigungsfrist beträgt bei fortlaufenden Kursen 6 Wochen zum Monatsende. Sie hat der jeweils anderen Seite bis zum Ablauf der vorgenannten Frist zuzugehen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Haftung

Die Tanzschule schließt jegliche Haftung für Schäden des Kunden aus. Dies gilt insbesondere für den Verlust von Wertgegenständen und für Schäden aus Vertragsverletzungen oder aus Verletzungen von Pflichten bei den Vertragsverhandlungen. Hiervon ausgenommen ist eine Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Inhabers der Tanzschule oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Inhabers der Tanzschule beruhen, sowie eine Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Inhabers der Tanzschule oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Inhabers der Tanzschule beruhen.

§ 7 Hausordnung

Die Hausordnung hängt in den Räumlichkeiten der Tanzschule aus und gilt grundsätzlich für alle sich dort aufhaltenden Personen. Zuwiderhandlungen können Verwarnungen, Hausverweise, Hausverbot und Kursausschluss zur Folge haben. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr besteht nicht.

§ 8 Kursanmeldung

Die durch den Kunden erfolgte Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Entrichtung der Kursgebühr. Bei Absage eines Kurses seitens der Tanzschule erhalten die Kunden den vollen Kursbetrag erstattet. Bei Absagen bis spätestens 7 Tagen vor dem geplanten Kursbeginn sind weitergehende Ansprüche ausgeschlossen. Bei kurzfristigeren Absagen besteht ein Schadensersatzanspruch nur, soweit seitens des Inhabers der Tanzschule, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Inhabers der Tanzschule Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Der Schadensersatzanspruch ist in diesen Fällen auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt.

W i d e r r u f s b e l e h r u n g

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

TANZWERK Ravensburg, Jürgen Schlegel, Reichlestraße 23, 88212 Ravensburg oder info@tanzwerk-rv.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggfs. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggfs. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 9 Sonstige Vereinbarungen

Absprachen über kostenlose oder ermäßigte Kursbesuche, über Nachlässe für Kursgebühren, Kursstornierungen oder Kündigungsfristen können nur mit dem Inhaber oder der Geschäftsleitung vereinbart werden.

§ 10 Urheberrecht

Die Weitergabe von beigebrachten Schritten und Schrittfolgen ist ausdrücklich untersagt. Die Inhalte der jeweiligen Kurse sind geistiges Eigentum der Tanzschule und unterliegen dem Urheberrecht. Das Filmen von Kursinhalten ist ebenfalls untersagt. Darüber hinaus können gelegentlich in den Räumlichkeiten der Tanzschule oder bei Veranstaltungen der Tanzschule Foto- und Videoaufnahmen getätigt werden. Durch Akzeptieren der AGB ist der Kunde ausdrücklich mit der Nutzung der Foto- und Videoaufnahmen für Werbezwecke durch die Tanzschule einverstanden.

§ 11 Rechtswirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Ravensburg, den 01.01.2018

TANZWERK Ravensburg, Jürgen Schlegel